Wirtschaftsbund Expertengespräche

Im Rahmen der „Expertengespräche des Wirtschaftsbundes Bad Vöslau/ Kottingbrunn" fand am 12. Juni 2014 in Bad Vöslau eine Veranstaltung zum Thema „ KMU-Förderungen und maßgeschneiderte Lösungen für regionale wachstumsorientierte Unternehmen" statt unter der Leitung der Obfrau des Wirtschaftsbundes Bad Vöslau/ Kottingbrunn, Maria Bendl.

 

Die heimischen Unternehmen in der Region sichern die Nahversorgung und erhalten und schaffen Arbeitsplätze. Laufende betriebliche Investitionen sind für die Unternehmen sehr wichtig, um gegenüber der in- und ausländischen Konkurrenz wettbewerbsfähig zu bleiben (z.B. in der Hotellerie). Für Technologieunternehmen sind zusätzlich Investitionen in Forschung und Innovation unverzichtbar. „Forschung und Innovation haben auch auf der bundespolitischen Agenda einen hohen Stellenwert: im Jahr 2014 wird es insgesamt 9,32 Mrd. Euro an Ausgaben für Forschung und Innovation geben, davon rund 38% von der öffentlichen Hand und rund 62% von in- und ausländischen Unternehmen", betonte Maria Bendl.

 

 

 

Sowohl die kleinen Betriebe aus den Bereichen Gewerbe, Hotellerie/ Gastro, Handel und Dienstleistungen als auch einige große Player, die international erfolgreich sind, brauchen Förderformate , die auf ihre individuellen Bedürfnisse zugeschnitten sind.
Joachim Seipelt, von der staatlichen Förderagentur Austria Wirtschaftsservice GmbH (awsg) bot in seinem Vortrag einen umfassenden Überblick über Wirtschaftsförderungen mit besonderer Berücksichtigung regionaler Standorte. Er informierte u.a. über Förderungen über die vielfältigen Angebote für Unternehmensgründungen, Betriebserweiterungen und die Expansion im Ausland.
Eine Neuigkeit für einige Teilnehmer aus den Bereichen Dienstleistungen und Kreativberufe war es , dass es interessante Förderungen für kreative Betriebe gibt, selbst für die Entwicklung webbasierter Anwendungen (z.B. Apps) gibt es staatliche Unterstützung.

 

Erwin Atzmüller informierte über das Finanzierungsangebot der Raiffeisenbank Region Baden, welche seit Jahrzehnten als verlässlicher Partner für die Wirtschaft zur Verfügung steht. Raiffeisen bietet nicht nur Standardfinanzierungen an, sondern Lösungen, die aus den speziellen Situationen der Unternehmen erarbeitet werden. Trotz der oft kolportierten europaweiten Kreditklemme, verbunden mit immer strenger werdenden Auflagen für Bankinstitute, konnte die Raiffeisenbank Baden beispielsweise im Geschäftsjahr 2013 das Ausleihungsvolumen für Firmenkunden um mehr als 17 % steigern. Als rein österreichische Bank werden die Ortsverbundenheit einer regionalen Bank mit der Performance eines internationalen Institutes vereint, wobei alle Entscheidungen vor Ort fallen. Atzmüller versprach den Teilnehmern, dass das Firmenkundenteam die regionalen Unternehmen weiterhin bestmöglich und individuell betreuen wird.